Planungskompass Klimaschutz 2022

Gesetze, Fristen und Förderprogramme für den kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg und Bayern

Der Planungskompass ist eine kurze Darstellung der wichtigsten Normen und Förderrichtlinien für kommunale Klimaschutzmaßnahmen in Baden-Württemberg und Bayern. Die Informationen sind übersichtlich aufbereitet, um Maßnahmen- und Budgetplanung zu erleichtern. Für weiterführende Informationen konsultieren Sie die genannten Rechtsgrundlagen – oder fragen Sie die Berater von endura kommunal.

Ihr Ansprechpartner: Christian Kaiser

Zum Profil
E-Mail schreiben


Bundesweit gültige Förderprogramme

Alle Informationen bieten wir Ihnen auch als PDF zum Download an: Die Ausgaben für Baden-Württemberg und Bayern enthalten jeweils die Bundes- und die entsprechenden Landesprogramme.

1. Bundesförderung energieeffiziente Gebäude (BEG NWG)

Warum ist das wichtig?

Die Wärmeversorgung von Gebäuden verursacht immer noch den Löwenanteil der CO2-Emissionen in Deutschland. Energetische Sanierung senkt den Heizwärmebedarf dauerhaft. Und auch der verbliebene Bedarf sollte erneuerbar, möglichst sogar emissionsfrei gedeckt werden.


2. Bundesförderung energieeffiziente Wärmenetze (BEW)

Warum ist das wichtig?
Das BEW trägt zum wirtschaftlichen Betrieb von klimaneutralen Wärmenetzen bei.


3. Neuer Förderbaustein: Contracting-Orientierungsberatung (BAFA)

Warum ist das wichtig?
Die Energiekosten für kommunale Gebäude belasten den Kommunalhaushalt oft erheblich – und sie werden weiter steigen. Contracting bietet hierfür eine schnelle Lösung, weil der Contractor der Kommune eine Einspargarantie gibt, die den Kommunalhaushalt sofort entlastet.


4. Zuschussquote „Energetische Stadtsanierung“ auf 75 % erhöht

Warum ist das wichtig?
Für Kommunen ist die energetische Analyse von Quartieren jetzt noch einfacher zu finanzieren. Die KfW hat die Fördersätze erhöht. Der kommunale Eigenanteil beträgt nur noch 25 %. Energiekosten für kommunale Gebäude belasten den Kommunalhaushalt oft erheblich, und sie werden weiter steigen.


5. Eigenversorgung: Mehr Rendite aus kommunalen PV-Anlagen

Warum ist das wichtig?
Eine PV-Aufdachanlage, deren Strom im Gebäude zur (umsatzsteuerpflichtigen) Eigenversorgung genutzt wird, erwirtschaftet eine höhere Rendite als eine, deren Strom volleingespeist wird. Dies ist insbesondere für Anlagen wichtig, die älter als 20 Jahre sind und keine feste Einspeisevergütung mehr erhalten.


6. Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (GEIG)

Warum ist das wichtig?
Noch immer ist die Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge ungenügend. Das Gesetz regelt, wann und wo Lademöglichkeiten und Vorbereitungen hierfür geschaffen werden müssen.


Förderprogramme für kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg

Alle Informationen bieten wir Ihnen auch als PDF zum Download an: Die Ausgabe für Baden-Württemberg enthält jeweils die Bundes- und die entsprechenden Landesprogramme.

1. Kommunale Wärmeplanung – auch für kleine Kommunen!

Warum ist das wichtig?
Die Kommunale Wärmeplanung wurde ab Herbst 2020 für Kommunen ab 20.000 Einwohnern obligatorisch. Das Instrument verschafft einen ersten Überblick: Wo wird in der Kommune wie viel Wärme erzeugt und verbraucht? Welche erneuerbaren Energieträger können in Zukunft dafür genutzt werden? Der Wärmeplan liefert eine valide und neutrale Entscheidungsgrundlage für den Weg zur Klimaneutralität bis 2040.


2. LGVFG (und Programm Stadt & Land) zur Umsetzung von Maßnahmen aus KSK/Verkehrs-/Radverkehrskonzepten

Warum ist das wichtig?
Wir müssen die Rolle des Autos im Mobilitätsmix überdenken. Um den motorisierten Individualverkehr zu reduzieren und allen Verkehrsteilnehmer*innen angemessene Räume zu geben, sind Investitionen nötig.


3. Förderung kommunaler Netzwerke zum Zweck des Klimaschutzes

Warum ist das wichtig?
Im Netzwerk profitieren Kommunen gegenseitig von ihren Erfahrungen. Sie können so unnötige Kosten vermeiden und gleichzeitig Planungskosten teilen.


4. Klimaschutz Plus fördert nachhaltige, energieeffiziente Schulen

Warum ist das wichtig?
Bei vielen Schulen steht in den nächsten Jahren eine langfristig ausgelegte Sanierung an. Angesichts der für das Jahr 2040 angestrebten Klimaneutralität, sollte bereits jetzt eine hohe Energieeffizienz angestrebt werden: Das vermeidet später aufwändige Nachsanierungen!


Förderprogramme für kommunalen Klimaschutz in Bayern

Alle Informationen bieten wir Ihnen auch als PDF zum Download an: Die Ausgabe für Bayern enthält jeweils die Bundes- und die entsprechenden Landesprogramme.

1. Regionale Windkümmerer

Warum ist das wichtig?
Windenergieprojekte sind mitunter in der Öffentlichkeit umstritten. Die Windkümmerer unterstützen bei der Planung und Festsetzung geeigneter Gebiete und in der Kommunikation mit der Öffentlichkeit.


2. Energienutzungsplan

Warum ist das wichtig?
Wo wird in der Kommune wie viel Wärme erzeugt und verbraucht? Welche Energieträger werden dazu genutzt? Ein Energienutzungsplan gibt der Kommune den kompletten energetischen Überblick und damit eine valide Entscheidungsgrundlage für den Weg zur Klimaneutralität bis 2050.


3. LfA Förderbank Bayern finanziert kommunale Infrastrukturmaßnahmen

Warum ist das wichtig?

Energieeffiziente Infrastruktur spart langfristig Betriebskosten und CO2-Emissionen.


4. Richtlinien zum Umwelt-Förderschwerpunkt „Klimaschutz in Kommunen“

Warum ist das wichtig?

Zwischen Überflutung und Waldbrandgefahr: Der Sommer 2021 hat gezeigt, dass Kommunen Potenziale für Klimaschutz und Möglichkeiten zur Bewältigung des Klimawandels evaluieren und nutzen müssen.


Ihr Ansprechpartner: Christian Kaiser

Zum Profil
E-Mail schreiben


Haftungsausschluss

In diesem Planungskompass haben wir die relevanten Rechtsgrundlagen nach sorgfältiger Recherche gekürzt zusammengefasst. Für Details konsultieren Sie bitte die jeweils genannten Gesetze und Paragraphen. endura kommunal übernimmt für die Inhalte und Vollständigkeit keine Gewähr.