Mobilitätsnetzwerk Ortenau präsentiert sich während der Europäischen Mobilitätswoche

Die Arbeit im Mobilitätsnetzwerk Ortenau trägt erste Früchte. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche zeigt man sie einer interessierten Öffentlichkeit.

Die Europäische Mobilitätswoche findet jedes Jahr vom 16. bis zum 22. September statt. Die Europäische Kommission lädt in dieser Woche Kommunen ein, ihre nachhaltigen Mobilitätslösungen vorzustellen.

Die Arbeit im Mobilitätsnetzwerk Ortenau trägt erste Früchte. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche präsentiert man die Planungen einer interessierten Öffentlichkeit. Schließlich sind es die Bürgerinnen und Bürger, die von den Maßnahmen profitieren sollen, wie z. B. von Mobilitätsstationen im ländlichen Raum oder vom „Mitfahrbänkle“ in Schutterwald, das nun entstanden ist.

In einigen Kommunen geht das Engagement über die Präsentation der Netzwerkarbeit hinaus. Sie haben viele weitere Aktionen durchgeführt, z. B.
Infostände auf dem Wochenmarkt

  • Rad-Reparatur-Aktionen
  • Rundfahrten
  • Podiumsdiskussionen
  • Aktionen zur Verkehrssicherheit

Das Netzwerkmanagement von endura kommunal hat die Gemeinden bei der Koordination und der Entwicklung von Veranstaltungsideen unterstützt.

Zur vollständigen Projektbeschreibung 

Banner des Mobilitätswerks Ortenau

Große Ziele knapp dargestellt: Das Mobilitätsnetzwerk präsentiert sich auf Veranstaltungen. (Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken.)