Die Stadt Rheinstetten besitzt Flächen, die durch den Nachbarschaftsverband Karlsruhe im gemeinschaftlichen Flächennutzungsplan schon 2014 als Konzentrationszonen zur Windkraftnutzung ausgewiesen wurden. Die Stadt wählte hierfür explizit Flächen im Offenland, um den naheliegenden Wald zu schonen. Die Stadt setzte sich 2020 und 2021 sehr intensiv in öffentlichen Diskussionen mit der Frage auseinander, ob dort Windenergieanlagen gebaut werden sollen und der Gemeinderat entschied sich ein Ratsbegehren, das in einem Bürgerentscheid endete, durchzuführen.

Dieser Bürgerentscheid hatte zum Ergebnis, dass zwei Drittel, genau 66 % der Rheinstettener Bürgerschaft sich pro Windenergie aussprachen. Bereits vor und insbesondere nach dem Bürgerentscheid hatten verschiedene Projektentwickler Ihr Interesse an der Anpachtung der Flächen bei der Stadt Rheinstetten bekundet. Um einen passenden Projektentwickler zu finden, führt der Gemeinderat der Stadt Rheinstetten ein Projektentwickler- /Investoren-Auswahlverfahren durch, das von endura kommunal strukturiert und begleitet wird.

Der Auftrag an endura:

  • Projektsteuerung und Koordination, Zeit- und Projektplanung
  • Zielfindungs-Prozess mit Gemeinderäten und Bürgermeistern
  • Gemeinsame Entwicklung von Ausschreibungskriterien mit Gemeinderäten und Bürgermeistern zur Auswahl eines Projektentwicklers
  • Erstellung der Unterlagen für das Interessensbekundungsverfahren
  • Einholung der Angebote
  • Auswertung und fachliche Bewertung der Angebote inklusive Erstellung einer Bewertungs-Matrix
  • Organisation und Durchführung von Bieter-Gesprächen mit fünf ausgewählten Unternehmen
  • Bewertung der vorgelegten Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Endauswahl des Projektentwicklers

Umsetzungszeitraum: 2022

Projekterfolg

nach oben

Der Zielfindungs-Prozess mit Gemeinderäten und Bürgermeistern ist erfolgreich abgeschlossen. Aufgrund dieser Entscheidung wurden Angebote der Projektentwickler eingeholt und eine Auswahl von insgesamt fünf Unternehmen wurden eingeladen, um ihre Projektvorstellungen dem Bewertungsgremium, das aus Mitgliedern des Gemeinderats und der Verwaltung rekrutiert war, vorzustellen.
Aus diesem Kreis der fünf Unternehmen wurde der bevorzugte Partner ausgewählt und dem Gemeinderat empfohlen, mit diesem weitere Vertragsgespräche zu führen. Der Gemeinderat konnte sich aufgrund des umfangreichen Verfahrens dezidiert Einblicke in Projektentwicklungsaspekte technischer und wirtschaftlicher Natur verschaffen. Hierdurch wurde dem Gemeinderat insbesondere klar, welche Entwicklungsperspektiven der Gemeinde zur Verfügung stehen, um die Windkraft vor allem als lokale Wertschöpfungsquelle zu nutzen.

Projektdokumentation

nach oben

Die Gemeinde Rheinstetten informiert auf Ihrer Webseite über das Vorhaben.

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

Pressemitteilungen der Stadt Rheinstetten:

Stadt Rheinstetten, 23.09.2021, Viele Fragen zur Windenergie / Bürgerentscheid rückt näher

Stadt Rheinstetten, 21.04.2022, Windenergie - Zwischenstand und weiteres Vorgehen

Projektteam

nach oben

Rolf Pfeifer
zum Profil