Foto: Herbert Grabe

Die ZukunftsEnergie Fichtelgebirge - ZEF ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Städte Arzberg, Kirchenlamitz, Wunsiedel, Marktleuthen, der Gemeinden Tröstau und Nagel, sowie der SWW Wunsiedel GmbH, der Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH und des Kommunalunternehmens Marktredwitz. Der kommunale Zusammenschluss steht für eineregionale und regenerative Energieversorgung, getragen von Kommunen und Bürgerschaft. Die im Rahmen der Bürgerbeteiligung eingeworbenen Nachrangdarlehen dienen zur Finanzierung des Windparks Neuenreuth in Thiersheim, im Landkreis Wunsiedel. Es handelt sich um vier Nordex-Windenergieanlagen mit einer Leistung von 3,0 MW, einer Nabenhöhe von 134 m und einem Rotordurchmesser von 131 m.

Der Auftrag an endura kommunal umfasst:

  • Konzeption Bürgerbeteiligung
  • Aufbau einer Internetplattform
  • Akteursbeteiligung
  • Begleitung aller Phasen der Bürgerbeteiligung
  • Laufende Verwaltung der finanziellen Beteiligungen

Umsetzungszeitraum: 2016 - andauernd

Projekterfolg

nach oben

Dank der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger mit einer Summe von mehr als 600.000 EUR konnte der Windpark wie geplant finanziert und im Frühjahr 2017 in Betrieb genommen werden.

Stimmen der Beteiligten

nach oben

"Die ZEF produziert mit dem Projekt in Neuenreuth erneuerbare Energie Hand in Hand mit Kommunen und Bürgerschaft. Gemeinsam schaffen wir die Energiewende im Fichtelgebirge.“

Herr Krasser, Geschäftsführer der Stadtwerke Wunsiedel

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Die ZEF bot Bürgerinnen und Bürger eine Beteiligungsmöglichkeit in Form eines qualifizierten Nachrangdarlehens an. Etwa 600.000 Euro kamen so zur Finanzierung des Windparks aus Bürgerhand zusammen.

Projektdokumentation

nach oben

www.zef-buergerbeteiligung.de

Die Website zeigt das Projekt Neuenreuth und weitere Projekte der ZEF.

Standort


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Projektteam

nach oben

Steffen Kölln, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil