Foto: Herbert Grabe

Die ZukunftsEnergie Fichtelgebirge - ZEF ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Städte Arzberg, Kirchenlamitz, Wunsiedel, Marktleuthen, der Gemeinden Tröstau und Nagel, sowie der SWW Wunsiedel GmbH, der Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH und des Kommunalunternehmens Marktredwitz. Der kommunale Zusammenschluss steht für eine regionale und regenerative Energieversorgung, getragen von Kommunen und Bürgerschaft. Im Januar 2016 ging die Windkraftanlage auf dem Wildenberg nach sechs Monaten Bauzeit ans Netz. Es ist nach Stemmasgrün bereits die zweite Windkraftanlage auf der Gemarkung der Stadt Wunsiedel.

Der Auftrag an endura kommunal umfasst:

  • Konzeption Bürgerbeteiligung
  • Aufbau einer Internetplattform
  • Akteursbeteiligung
  • Begleitung aller Phasen der Bürgerbeteiligung
  • Laufende Verwaltung der finanziellen Beteiligungen

Umsetzungszeitraum: 2015 - andauernd

Projekterfolg

nach oben

Dank der Bürgerbeteiligung konnte die Windenergieanlage am Wildenberg, des Typs Vestas V126 mit einer Nabenhöhe von 137 Metern, einer Leistung von 3,3 MW und einem Rotordurchmesser von 126 Metern planmäßig in kürzester Zeit realisiert werden. Die Inbetriebnahme erfolgte plangemäß im ersten Quartal 2016.

Stimmen der Beteiligten

nach oben

"Ich als Bürgermeister stehe hinter den Projekten der ZEF. Mit den Windenergieanlagen der ZEF investieren wir in die Region und in die Zukunft.“

Herr Beck, Bürgermeister

Projektdokumentation

nach oben

www.zef-buergerbeteiligung.de

Die Website zeigt das Projekt Wildenberg und weitere Projekte der ZEF.

Standort


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Projektteam

nach oben

Steffen Kölln, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil