Die Stadt Kehl hat sich wie viele Kommunen ihrer Größenordnung für ein Klimaschutzkonzept entschieden, um den Klimaschutz vor Ort voranzutreiben und dabei sowohl die Öffentlichkeit als auch wichtige lokale Akteure, wie die örtlichen Industrie- und Gewerbebetriebe, auf dem Weg mitzunehmen.

Der Auftrag an endura kommunal umfasst:

  • Besonderheiten:
    - Berücksichtigung von Abwärmepotenzialen, insbesondere des Stahlwerkes
    - energetische Leitlinien für Neubaugebiete
  • Energie- und CO2-Bilanz
  • Potenzialanalyse
  • Bürgerbeteiligung
  • Maßnahmenkatalog
  • Konzepte für Controlling und Öffentlichkeitsarbeit
  • Gremienarbeit
  • Endbericht

Umsetzungszeitraum: 2012 - 2013

Projekterfolg

nach oben

Nach dem Beschluss des Klimaschutzkonzeptes hat die Stadt Kehl eine Klimaschutzmanagerin eingestellt, die die Umsetzung der Maßnahmen vorantreibt. Die Stadt hat eine Machbarkeitsstudie für die Nutzung der Abwärme des Stahlwerks erarbeiten lassen. Die Wärmegesellschaft Kehl baut ihre Wärmenetze sukzessive weiter aus.

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Das Klimaschutzkonzept wird zu 65 % durch die Klimaschutzinitiative des Bundes gefördert.

Projektdokumentation

nach oben

https://www.kehl.de/stadt/verwaltung/umwelt/klimaschutz.php

Die Website zeigt die Klimaschutzaktivitäten der Stadt Kehl

Standort


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

Über das Klimaschutzkonzept Kehl wird immer wieder in der Presse berichtet. Hier finden Sie eine Auswahl:

Projektteam

nach oben

Frank Lempert, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil