Die Gemeinde zieht aufgrund von Sanierungsgebieten im Unterdorf die Verlegung einer Nahwärmeleitung in Betracht. Gleichzeitig wird im benachbarten Oberdorf ein hohes Potenzial für die Umsetzung einer Nahwärmeversorgung vermutet:
Beide Faktoren führen zum Erstkontakt mit endura kommunal.
Mit dieser Untersuchung möchte die Gemeinde Teningen die grundsätzliche Machbarkeit von Nahwärmenetzen im Ober- und Unterdorf untersuchen lassen und - gegebenenfalls - im Anschluss deren Realisierung mit Partnern in Angriff nehmen.

Der Auftrag an endura kommunal:

  • Identifikation relevanter Wärmeabnehmer
  • Datenerhebung der Wärmeverbräuche/Heizungstechnik und potenzieller (Ab)Wärmeerzeuger
  • Allererste Wirtschaftlichkeitsberechnung für potenzielle Nahwärmenetze
  • Vorstellung der Ergebnisse vor Verwaltung und Gemeinderat

Umsetzungszeitraum: 2011

Projekterfolg

nach oben

Für das Oberdorf wird ein hoher Wärmebedarf von kommunalen und privaten Gebäuden festgestellt. Gleichzeitig erweist sich die Abwärmenutzung einer nahe gelegenen Biogasanlage in einer ersten Berechnung als wirtschaftlich. Die Kurzstudie zur Machbarkeit gibt allen Beteiligten Orientierung darüber, wo es sich in der Gemeinde lohnt weiter zu machen und bildet die Grundlage für die Konzeption und Durchführung des Quartierskonzepts im Oberdorf.

Projektdokumentation

nach oben

www.nahwaerme-teningen.de
Die Webseite zeigt das Angebot und den aktuellen Netzausbau in Teningen Oberdorf.

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

Hier finden Sie einen Auszug der Berichterstattung zum Nahwärmenetz Teningen:

Projektteam

nach oben

Daniel Krauss, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil