Die sanierungsbedürftige Schule in Ebhausen-Rotfelden soll künftig mit Holzhackschnitzeln beheizt werden. Daraus entstand die Idee, die umgebenden, z.T. mehrgeschossigen Wohnhäuser mit Nahwärme zu versorgen. Diese Aufgabe will die Gemeinde über ein Quartierskonzept bewältigen und beauftragt endura kommunal.

Der Auftrag an endura kommunal:

  • Klärung des Interessentenpools für den Anschluss an ein Nahwärmenetz
  • Information der Zielgruppen und Akquise von Nahwärmekunden mit Hilfe begleitender Öffentlichkeitsarbeit
  • Ermittlung der spezifischen Wärmeverbräuche der potentiellen Nahwärmeabnehmer und Erstellung einer Gesamtenergie- und CO2-Bilanz
  • Konzeption der Heizzentrale
  • Qualifizierte Einschätzung zur Wirtschaftlichkeit des Nahwärmenetzes
  • Beschreibung geeigneter Betreibermodelle
  • Ermittlung eines marktgerechten Tarifs
  • Formulierung von Wärmelieferungsverträgen

Umsetzungszeitraum: 2012

Projekterfolg

nach oben

Nach intensiven Gesprächen mit einzelnen Schlüsselkunden wurde deutlich, dass die Realisierung einer Nahwärmeversorgung derzeit nicht möglich ist. Es wurden Alternativen aufgezeigt, wie in Ebhausen-Rotfelden dennoch Energie eingespart und mit höherem Anteil an erneuerbaren Energien erzeugt werden kann.

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Gefördert durch die KfW in Höhe von 65%

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Projektteam

nach oben

Daniel Krauss
zum Profil