Die Stadt Wunsiedel geht bereits seit 2011 den "Wunsiedler Weg". Das Ziel des Weges ist die 100%ige Versorgung der Stadt mit selbst erzeugten, nachhaltigen Energien. Schon 2017 begann die Arbeit an einem Quartierskonzept für den Ortsteil „Schönbrunn“ mit Fokus auf das dort vorhandene Wärmenetz. Die Ergebnisse möchten Stadt und Stadtwerk jetzt im Rahmen eines Sanierungsmanagements in die Tat umsetzen. Es umfasst nachhaltige Energieversorgung, Energieeffizienz, Reduktion von Treibhausgasemissionen – und insbesondere die Nachverdichtung und den Ausbau des vorhandenen Nahwärmenetzes.

Auftrag an endura kommunal:

  • Vernetzung der verschiedenen Akteure, insbesondere Stadtverwaltung, SWW Wunsiedel GmbH, Bürgerschaft und Gewerbe
  • Aktivierung der Bürgerschaft für energetische Gebäudesanierungsmaßnahmen
  • Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen (Bürgersprechstunden, Beratungsgespräche, Bürgerinformationsveranstaltungen)
  • Vermittlung weiterer Beratungsangebote (bspw. Energieberatung)
  • Koordination der Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen (insbesondere aus dem Quartierskonzept sowie zuvor genannte Konzepte), u.a. die Nachverdichtung und der Ausbau des Wärmenetzes
  • Beratungsangebot und Informationsvermittlung zum Thema Nahwärmeanschluss gegenüber interessierten Gebäudeeigentümern im Quartier
  • Einzelgespräche mit Vertretern von örtlichen Gewerbebetrieben
  • Sicherstellung der sozialen Aspekte bei der Entwicklung eines Tarifmodells durch die SWW Wunsiedel
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt bzw. der SWW Wunsiedel
  • Überwachung und Evaluation der Projektumsetzung und der Energie- und CO2-Einsparungen (Controlling)

Umsetzungszeitraum: 2019 - 2022

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Das Sanierungsmanagement im Quartier Schönbrunn wird durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau im Rahmen des Programms 432 „Energetische Stadtsanierung - Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager“ mit 65 % gefördert.

Die Erweiterung und Verdichtung des Nahwärmenetzes wird durch das EFRE-Programm im Ziel „IWB“ Bayern 2014-2020 mit der Prioritätsachse 3 „Energieeinsparung in öffentlichen Infrastrukturen (kommunal)“ gefördert.

Standort


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

Projektteam

nach oben

Klaus Bergmann, endura kommunal, Projektleiter

zum Profil

Björn Teuber, endura kommunal, Projektleiter

zum Profil

Christian Kaiser, endura kommunal, Projektleiter

zum Profil