Da das bisherige Sanierungstempo bei der Umstellung auf LED in den vergangenen Jahren sehr schleppend verlief, entscheidet sich die Stadtverwaltung dafür, rund 1.543 Leuchten in sechs Stadteilen Mithilfe eines Einspar-Contractings (ESC) zu sanieren. Das Projektvolumen beträgt 670.000 € brutto.

Der Auftrag von endura kommunal und der KEA umfasst:

  • Bestandsaufnahme (Straßengeometrien: Straßen- und Gehwegbreiten, Lichtpunktabstände)
  • BAFA-Orientierungsberatung
  • BAFA-Umsetzungsberatung
  • Klassifizierung der Straßen nach DIN 13201
  • Lichttechnische Berechnungen
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Förderantragstellung
  • Erstellung Vergabeunterlagen und Durchführung des Vergabeverfahrens
  • Durchführung Bietergespräche
  • Contracting-Verträge
  • Teilnahme an Gemeinderatssitzungen
  • Baubegleitung

Umsetzungszeitraum:2017 - 2018

Projekterfolg

nach oben
  • Kosten- und Stromeinsparung in Höhe von 80 %
  • Reduzierung der Wartungs- und Instandhaltungskosten
  • Contracting-Laufzeit von 7,5 Jahren
  • Deutlich verbesserte Beleuchtungssituation
  • Senkung der CO₂-Emissionen um 80 %
  • Drastische Verringerung der Lichtverschmutzung

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Finanzierung des Projektes über die Förderung von Beratungen zum Energiespar-Contracting (BAFA) und InEECo, der Initiative Energiespar- und Energieliefer-Contracting in öffentlichen Gebäuden.

Projektdokumentation

nach oben

Auf den folgenden Webseiten finden Sie ergänzende Informationen zum Projekt
 

Standort


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Projektteam

nach oben

Frank Lempert, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil