Nach der Fertigstellung des übergeordneten Klimaschutzkonzeptes sollten nun konkrete Maßnahmen auf der Quartiersebene abgeleitet und damit weitere Schritte zur Umsetzung getan werden. In dem Quartier „Horber Weststadt“ soll exemplarisch aufgezeigt werden, wie die Energieversorgung nachhaltig gestaltet, Energie effizient genutzt und die Emission von Treibhausgasen gesenkt werden kann. Die Stadtwerke Horb wollte insbesondere die fachliche Expertise der endura kommunal des geplanten Nahwärmenetzes nutzen. Auch planten die Stadtwerke Horb ihre Geschäftsfelder in anderen Sparten weiter auszubauen. Auch hier sollte die endura kommunal beratend zur Seite stehen.

Der Auftrag an endura kommunal:

  • Fördermittelakquisition über KfW
  • Datenerhebung
  • Potenzialanalyse
  • Maßnahmenentwicklung
  • Akteursbeteiligung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Nahwärme
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Umfangreiche Gremienarbeit
  • Projektsteuerung

Umsetzungszeitraum: 2016 - 2017

Projekterfolg

nach oben

Mit Hilfe des Quartierskonzeptes konnte die wirtschaftliche Vorteilhaftigkeit eines Nahwärmenetzes in der Horber Weststadt nachgewiesen werden. Auch wurde gemeinsam mit den Stadtwerken die Umsetzung einer PV-Kampagne geplant. Daraus entstand das Angebot der Stadtwerke an die Gebäudeeigentümer des Quartiers Strom & Wärme aus einer Hand von den Stadtwerken zu beziehen.

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Das Quartierskonzept wurde von der KfW mit 65% bezuschusst.

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

Über das Projekt wurde auch in der Presse berichtet. Hier finden Sie eine Auswahl:

Projektteam

nach oben

Daniel Krauss
zum Profil

Lena Klietz

Maximilian Schmid
zum Profil

Sarah Berberich
zum Profil