Um den Umstieg auf die Elektromobilität weiter zu fördern, möchte die Stadt Titisee-Neustadt die öffentliche Ladeinfrastruktur vor Ort ausbauen. In der Standortplanung sollen geeignete Standorte für öffentliche Ladesäulen gefunden werden.

Der Auftrag an endura:

  • Standortanalyse und Potentialermittlung von öffentlicher Ladeinfrastruktur: wo sind geeignete Standorte für öffentliche Ladesäulen
  • Vorplanung Standorte Ladeinfrastruktur
  • Fördermittelberatung für Ladeinfrastruktur
  • Umsetzungsbegleitung beim Aufbau von Ladeinfrastruktur
  • Information und Beratung zu rechtlichen Rahmenbedingungen und Vorgaben bei einer möglichen Ausschreibung

Umsetzungszeitraum: 2022 - offen

Projekterfolg

nach oben

Die Stadt Titisee-Neustadt erhält durch die Beratungsstelle E-Mobilität, angesiedelt bei endura kommunal GmbH, fortwährend Beratung zur Vorplanung der Standorte zur Ladeinfrastruktur, zu möglichen Fördermitteln und zu rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Vorgaben bei einer möglichen Ausschreibung. Zusätzlich inbegriffen ist eine Standortanalyse und Potentialermittlung von öffentlicher Ladeinfrastruktur und die Begleitung einer etwaigen Umsetzung des Aufbaus der Struktur.

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Das Projekt wird über die Personalstellenförderung „nachhaltige Mobilität“ des Landes Baden-Württemberg gefördert. Die Stadt Titisee-Neustadt spart hierdurch Kosten durch eine externe Beratung ein, indem die Beratungsstelle E-Mobilität niedrigschwellig von der Stadt konsultiert werden kann.

Projektdokumentation

nach oben

Mehr zur Erstberatung E-Mobilität findet sich hier auf unserer Webseite.

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Projektteam

nach oben

Lena Jägle
zum Profil