Über die gesamte Fläche des Gemeindeverwaltungsverbands Elzach befinden sich zahlreiche windhöffige Standorte mit ausreichend Fläche und durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten bis über 7 m/s lt. Windatlas Baden-Württemberg. Der GVV Elzach beabsichtigt, im Verwaltungsgebiet Windparks zu ermöglichen. Die in den Konzentrationszonen liegenden Flächen befinden sich im Streubesitz von Kommune, Land und zahlreichen privaten Eigentümern.

Der GVV verfolgt folgende Ziele:

1. Planungshoheit und Steuerung möglichst lange in den Händen halten
2. Bürger und andere Gemeinden sollen Beteiligungsmöglichkeiten erhalten
3. Flächen zum Bau eines Windparks sollen über ein Pacht-Pooling gesichert werden
4. der Windkraftzubau soll konzentriert an wenigen Standorten ermöglicht werden
5. hohe regionale und lokale Wertschöpfung soll gewährleistet sein

Der Auftrag an endura kommunal:

  • Beratungsgespräche mit GVV Elzach über die Ausgestaltung des Pacht-Pooling-Modells
  • Ausarbeitung, Abstimmung und Kommunikation eines Pachtverteilungsmodells und eines Pacht-Pooling-Vertrags
  • Kommunikation und Abstimmung mit den weiteren Grundstückseigentümern
  • Zahlreiche Vier-Augen-Gespräche mit den Grundstückseigentümern
  • Durchführung mehrerer Veranstaltungen mit allen Grundstückseigentümern
  • Erstellen und Durchführen von Präsentationen zur Darstellung der Eigenschaften eines Pacht-Poolings für die Grundstückseigentümer
  • Erstellung und Zur-Verfügung-Stellung der notwendigen vertraglichen Unterlagen für das Pacht-Pooling
  • Versand der Pachtverträge
  • Erläuterung der Pachtverträge in persönlichen Gesprächen mit Grundstückseigentümern
  • Einholen der Unterschriften von den Grundstückseigentümern
  • Sammeln und Prüfen der Pachtverträge

Umsetzungszeitraum: 2012 - 2016

Projekterfolg

nach oben

Von den über 150 unterschiedlichen, überwiegend privaten Grundstückseigentümern (Land- und Forstwirte, Nebenerwerbslandwirte) sind über 110 Eigentümer bereit, an dem Pacht-Pooling teilzunehmen. Dies ermöglicht der Gemeinde zwei sehr attraktive Windenergiestandorte flächenmäßig zu sichern, ohne dass ein externer Projektentwickler Zugriff auf diese Flächen hat. Die große Zahl der teilnehmenden Grundstückseigentümer erklärt sich durch die Neutralität der Kommune, die dieses Verfahren steuert. Viele Grundstückseigentümer nutzen die Möglichkeit, sich individuell von den Beratern von endura kommunal informieren zu lassen und entscheiden sich schließlich, an dem kommunalen Pooling teilzunehmen.

Stimmen der Beteiligten

nach oben

„Ohne das Pacht-Pooling des GVV Elzach hätte ich mein Grundstück nicht hergegeben. Zahlreiche Projektentwickler haben mir schon Angebote gemacht, die ich nicht einzuschätzen wusste. Ein solcher Pooling-Prozess von der eigenen Gemeinde, der die Regeln transparent macht, hat mich davon überzeugt, mitzumachen.“

Paul Gutmann, Nebenerwerbslandwirt und Grundstückseigentümer

Standort


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Projektteam

nach oben

Rolf Pfeifer, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil

Maximilian Schmid, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil