In der Altstadt von Dornstetten soll ein Wärmenetz auf Basis von regenerativen Energien entstehen. Aber sind Bau und Betrieb tatsächlich wirtschaftlich durchzuführen? Und welche weiteren Maßnahmen können den Energieverbrauch im Quartier senken, um Kosten und CO2 einzusparen? Die Stadtverwaltung sucht nach Lösungen.

Der Auftrag an endura kommunal:

  • Fördermittelakquisition über KfW
  • Datenerhebung
  • Potenzialanalyse
  • Maßnahmenentwicklung
  • Projektsteuerung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Nahwärme
  • Sondierungsgespräche mit wichtigen Akteuren
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Umfangreiche Gremienarbeit

Umsetzungszeitraum:2018 - 2019

Projekterfolg

nach oben

Fragebögen, Drohnenaufnahmen, Ortsbesichtigungen und Expertengespräche: Die Aufnahme aller Daten hat ein großes Potenzial zutage gefördert. Die Erneuerung der alten Heizanlagen und die Installation von Photovoltaik können Kosten sparen und CO2-Emissionen langfristig erheblich senken.

Befragungen und Wirtschaftlichkeitsanalysen durch endura kommunal zeigen außerdem, dass die Erschließung des Gebiets mit einem Wärmenetz viele Vorteile hätte.

Darum entschliesst sich die Stadt, das Projekt im Rahmen eines Sanierungsmanagements fortzusetzen.

Stimmen der Beteiligten

nach oben

„Mit dem Ziel, die Energieeffizienz in Dornstetten zu steigern und in den Klimaschutz zu investieren, hat der Gemeinderat unserer Stadt endura kommunal mit einem integrierten energetischen Quartierskonzept beauftragt. Die von endura kommunal durchgeführte Bürgerbeteiligung kann fraglos als gelungen bezeichnet werden.“

Bernhard Haas, Bürgermeister Stadt Dornstetten

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Das Quartierskonzept wurde von der KfW mit 65% bezuschusst. Im Rahmen der Machbarkeitsprüfung einer Nahwärmelösung wurde außerdem die Wirtschaftlichkeit unterschiedlicher Netzvarianten geprüft.

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

Die Presse berichtete über das Projekt:

Projektteam

nach oben

Frank Lempert, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil

Gabriele Lichtwer, endura kommunal, Projektleiterin
zum Profil

Mona Stammer, endura kommunal, Projektmitarbeiterin
zum Profil