Die bestehende Wärmeversorgung ist nahezu 20 Jahre alt. Die Gemeinde spielte bei der Initiierung des Netzes durch die Ausweisung eines Anschluss- und Benutzungszwanges eine wichtige Rolle. Seither wird das Netz durch einen privaten Unternehmer auf der Basis von Hackschnitzeln aus der Nähe betrieben. Die Euphorie der Anfangszeit ist mittlerweile verflogen. Kein Wunder: Technik, Preise und rechtliche Regelungen sind nach knapp 20 Jahren nicht mehr in allen Belangen zeitgemäß. Ein Teil der Bürgerschaft in dem Gebiet rebelliert bereits gegen Verwaltung und Bürgermeister. Es wird von technischen Problemen und überteuerten Tarifen berichtet. Eine Fortführung des Netzes scheint in Gefahr, verbunden mit nicht abzusehenden Konsequenzen für Wärmekunden und die Gemeinde.

Der Auftrag an endura kommunal umfasst:

  • Bestandsaufnahme der Situation
  • Koordination des Austausches zwischen den beteiligten Akteuren und der Bürgerschaft
  • Durchführung einer Bürgerinformationsveranstaltung
  • Analyse der Tarifstruktur und Vergleich mit anderen Wärmenetzen
  • Ermittlung eines neuen anzustrebenden Wärmepreises
  • Durchleuchtung vorhandener Verträge
  • Erstellung von Handlungsempfehlungen in den Feldern Recht, Technik und Kommunikation
  • Erarbeitung verschiedener Zukunftsszenarien
  • Unterstützung der Gemeinde bei Vertragsverhandlungen mit bisherigem Betreiber

Umsetzungszeitraum: 2016

Projekterfolg

nach oben

Alle Wärmekunden können sich über niedrigere Wärmekosten freuen. Die Vereinheitlichung und Überarbeitung der Wärmelieferungsverträge und Gestattungsverträge sorgt für rechtliche Klarheit. Da alle Wärmekunden nahezu gleichzeitig einen neuen Wärmelieferungsvertrag abgeschlossen haben, gewinnt der Netzbetreiber Planungssicherheit, die es ihm wiederum ermöglicht Modernisierungsmaßnahmen in Angriff zu nehmen. Durch eine intensive Kommunikationsarbeit herrscht im Versorgungsgebiet auch eine gute Stimmung unter den Wärmekunden.

Stimmen der Beteiligten

nach oben

„endura kommunal hat uns bei der Neuverhandlung von Wärmelieferungsverträgen beraten und im Rahmen der Bürgerkommunikation zu einer sachlichen Debatte beigetragen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden.“

Herr Harald Reinhard, Bürgermeister

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Die Reduzierung des neuen Wärmetarifes ist der größte Erfolg des Projekts.

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Projektteam

nach oben

Daniel Krauss
zum Profil

Rolf Pfeifer
zum Profil

Maximilian Schmid
zum Profil