Die Stadt Wunsiedel ist bereits seit 2001 engagiert, das ehrgeizige Ziel, durch eigene erneuerbare Erzeugungsanlagen, den Energiebedarf der Stadt zu 100 % mit regenerativen Energien zu decken, umzusetzen. Nach der Fertigstellung des übergeordneten Klimaschutzkonzeptes sowie der Konzeption des „WUNsiedler Weg“, sollen nun konkrete Maßnahmen auf der Quartiersebene abgeleitet und damit weitere Schritte zur Umsetzung getan werden. In dem Quartierskonzept „Schönbrunn“ soll gemeinsam mit den Stadtwerke Wunsiedel aufgezeigt werden, wie die Energieversorgung nachhaltig gestaltet, Energie effizient genutzt und die Emission von Treibhausgasen gesenkt werden kann. Gleichzeitig sollen Synergieeffekte mit Klimaschutz- und Energie-Aktivitäten geschaffen werden.

Der Auftrag an endura kommunal, die Ausarbeitung des Quartierskonzepts, umfasst:

  • Analyse der städtebaulichen und energetischen Ausgangssituation zur Reduktion von CO2-Emissionen, Erhöhung der Energieeffizienz, erhöhter Einsatz erneuerbarer Energien
  • CO2-Bilanzierung
  • Potenzialermittlung für Einsatzmöglichkeiten von erneuerbaren Energien, Energieeinsparpotenziale durch Sanierungsstrategien und der Effizienzsteigerung systemischer Versorgungsstrategien
  • Maßnahmenentwicklung für bauliche Sanierungsmaßnahmen und Versorgungssysteme, Formulierung von energetischen Sanierungsmaßnahmen für Wohngebäude
  • Maßnahmen zur nachhaltigen Wärmeversorgung, Optimierung des bestehenden Nahwärmenetzes, Erschließungsstrategie, Ausbau zentraler Wärmeversorgungssysteme zur Steigerung des Anteils der energieeffizienten Kraft-Wärme-Kopplung, Prüfung der Möglichkeiten zur Erweiterung des vorhandenen Nahwärmenetzes

Umsetzungszeitraum: 2017

Projekterfolg

nach oben

Im Rahmen der Projektarbeit konnten Potenziale identifiziert und konkrete Maßnahmen zur Reduktion von CO2 und zur Erweiterung der nachhaltigen Wärmeversorgung präzise ausgearbeitet werden. Noch während der Bearbeitungsphase konnten EFRE-Fördermittel für den weiteren Ausbau der Nahwärmeversorgung erfolgreich gesichert werden.

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Das integrierte Quartierskonzept „Schönbrunn“ wurde durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau im Rahmen des Programms 432 „Energetische Stadtsanierung - Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager“ mit 65% gefördert.

Standort


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Projektteam

nach oben

Steffen Kölln, endura kommunal, Projektleiter
zum Profil

Maximilian Schmid, endura kommunal, Projektmitarbeiter
zum Profil

Sarah Berberich, endura kommunal, Projektmitarbeiterin
zum Profil