Die Gemeinde Ebhausen wird durchschnitten von der B27, auf der täglich mehrere zehntausend Fahrzeuge den Ort durchqueren. Dies hat städtebauliche Auswirkungen: Leerstand, Verfall der Gebäude, Entwertung. Die Gemeinde beabsichtigt daher, das Quartier städtebaulich aufzuwerten. Die Gemeinde strebt eine höhere Sanierungsquote privater Gebäudeeigentümer an. Die Fördermittel aus dem laufenden Sanierungsprogramm der städtebaulichen Förderung werden zu wenig in Anspruch genommen, weshalb eine weitere Aktivierung der Bürgerschaft gefordert wird. U.a. soll eine Nahwärmeversorgung im Ortskern das Quartier attraktiver machen.

Der Auftrag an endura kommunal:

  • Überprüfung der Machbarkeit einer Nahwärmeversorgung
  • Aktivierung der Bürgerschaft über Informationsveranstaltungen, Flyer und Anschreiben
  • Entwicklung weiterer begleitender Kommunikations-Maßnahmen zur Erhöhung der Sanierungsquote
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Sanierungsträger und enge Abstimmung mit den dort geplanten Maßnahmen
  • Wirtschaftlichkeits- und Vergleichskostenberechnungen für unterschiedliche Wärmeversorgungssyteme für die Gebäudeeigentümer
  • Aktive Nutzung der Synergieeffekte zwischen energetischem Quartierskonzept und städtebaulichem Konzept

Umsetzungszeitraum: 2016

Projekterfolg

nach oben

Die enge Zusammenarbeit zwischen Sanierungsträger und endura kommunal zeigt, dass die hohen Synergien zwischen einem Sanierungsgebiet und einem Quartierskonzept konstruktiv genutzt werden können. Bürgerinformationsveranstaltungen, Fragebogenaktionen und die direkte Kommunikation mit der Bürgerschaft lassen sich im Gespann wesentlich effektiver umsetzen. Die Gemeindeverwaltung hat zudem ein klares Bild über die wirtschaftlichen Voraussetzungen zur Realisierung einer Nahwärmeversorgung. Ferner konnte auf Bürgerveranstaltungen anschaulich gezeigt werden, welche Möglichkeiten und Chancen sich Gebäudeeigentümern bieten für eine sinnvolle und kosteneffiziente (energetische) Sanierung.

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Das Quartierskonzept wird über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zu 65% bezuschusst.

Projektdokumentation

nach oben

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

Über das Projekt wurde in der Presse berichtet. Hier finden Sie eine Auswahl:

Projektteam

nach oben

Daniel Krauss
zum Profil

Maximilian Schmid
zum Profil