Die neu gegründete Nahwärmeversorgung Teningen GmbH steht vor der Herausforderung, ausreichend Bürger durch attraktive Konditionen zum Einstieg in die Nahwärme zu bewegen. Nur dann kann ein Nahwärmeprojekt dieser Art wirtschaftlich sein. Der Gemeinde fehlen die personellen Ressourcen, da sie aber ein energetisches Quartierskonzept hat erstellen lassen, bekommt sie die Gelegenheit, sich die Personalstelle eines Sanierungsmanagers fördern zu lassen, der diese Aufgabe übernimmt.

Der Auftrag an endura kommunal umfasst:

  • Ausführen des Sanierungsmanagements im Team
  • Akquisition/Bewerbung von Anschlussnehmern
  • Informationsmaterial erstellen
  • Vollkostenvergleiche für Hauseigentümer erstellen
  • Erstberatung zu Haustechnik & Gebäude
  • Hausbesuche, Beratungsnachmittage & Informationsveranstaltungen (Fördermittel, hydraulischer Abgleich)
  • Abstimmung mit Energieberatern & lokalen Handwerkern
  • Unterstützung von Bürgern bei Fördermittel-Antragstellung

Umsetzungszeitraum: 2014 – 2017 und 2017 - 2019

Projekterfolg

nach oben

Die Anforderungen an Sanierungsmanager sind vielfältig und es ist schwierig, diese durch eine Einzelperson zu erfüllen. endura kommunal erbringt das Sanierungsmanagement im Team als Dienstleistung. Die Bürger haben immer feste Ansprechpartner. Neben der technischen und wirtschaftlichen Projektentwicklung trägt das Sanierungsmanagement wesentlich zum Erfolg des Projektes bei.

Die Sanierungsmanager konnten im Zuge der Akquisephase des Nahwärmenetzes fast jeden Haushalt im Teninger Oberdorf besuchen und Gespräche mit den Eigentümern führen.

Das Nahwärmenetz ist seit 2015 in Betrieb. Über 200 Haushalte werden seither mit Nahwärme aus einer mit Holzhackschnitzeln betriebenen Heizzentrale sowie der Abwärme einer Biogasanlage versorgt. Die Wirtschaftlichkeit des Netzes ist der größte Erfolg des Projekts.

Stimmen der Beteiligten

nach oben

„Eine Umstellung des Heizungssystems ist für die Bürgerinnen und Bürger ein großer Schritt. Nur das individuelle Beratungsgespräch zeigt, welche Lösung im Einzelfall die richtige ist. Darum war der persönliche Kontakt die Grundlage, um eine wirtschaftlich sichere Zahl an Anschlussnehmer zu erreichen.“

Daniel Krauss, Projektleiter bei endura kommunal

Fördermittel und Wirtschaftlichkeit

nach oben

Die Nahwärmeversorgung Teningen GmbH erhält aus dem Förderprogramm „Klimaschutz mit System“ des Landes Baden-Württemberg einen Zuschuss in Höhe von 150.000 € für Personal- und Sachkosten des Sanierungsmanagements. Die Förderung wird im Jahr 2017 auf weitere 2 Jahre verlängert.

Projektdokumentation

nach oben

www.nahwaerme-teningen.de
Die Website zeigt das Angebot und den Netzausbau in Teningen Oberdorf.

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

Über das Projekt Teningen-Oberdorf wurde in mehreren Zeitschriften berichtet. Hier finden Sie eine Auswahl:

Projektteam

nach oben

Daniel Krauss
zum Profil

Lena Klietz

Maximilian Schmid
zum Profil

Rolf Pfeifer
zum Profil