Vor dem Hintergrund einer geplanten Straßensanierung stellt sich die Gemeindeverwaltung die Frage, ob eine gemeinsame Wärmeversorgung für die kommunalen Gebäude und privaten Einrichtungen umgesetzt werden kann. Zur Klärung dieser Frage wird endura kommunal eingeschalten.

Der Auftrag an endura kommunal:

  • Klärung des Interessentenpools für den Anschluss an ein Nahwärmenetz
  • Information der Zielgruppen und Akquise von Nahwärmekunden mit Hilfe begleitender Öffentlichkeit
  • Erstellung von Informationsmaterialien für die Gebäudeeigentümer
  • Ermittlung der spezifischen Wärmeverbräuche der potentiellen Nahwärmeabnehmer und Erstellung einer Gesamtenergie- und CO2-Bilanz
  • Konzeption der Heizzentrale
  • Qualifizierte Einschätzung zur Wirtschaftlichkeit des Nahwärmenetzes
  • Beschreibung geeigneter Betreibermodelle
  • Ermittlung eines marktgerechten Tarifs
  • Verhandlungen mit Gebäudeeigentümern und Hausverwaltungen
  • Verhandlungen mit der badenova als möglicher Betreiber des künftigen Wärmenetzes

Umsetzungszeitraum: 2012 - 2014

Projekterfolg

nach oben

Nach intensiven und z.T. zähen Anläufen kommt es in 2014 endlich zum Bau eines Wärmenetzes. Vom benachbarten Freiburger Stadtteil Vauban wird eine Wärmeleitung in das Baugebiet Sauermatten gelegt, das die dortigen Gebäude künftig mit umweltfreundlicher Nahwärme versorgt. Betreiberin ist der regionale Energieversorger badenova, der ca. 700.000 Euro in dieses zukunftsweisende Projekt investiert.

Standort

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Um geografische Standorte unserer Projekte einzubinden, nutzen wir Drittanbieter. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln.

Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.


Zur Übersichtskarte aller Projekte

Medien-Echo

nach oben

In der Presse wurde auch über das Projekt berichtet:

Projektteam

nach oben

Daniel Krauss
zum Profil

Rolf Pfeifer
zum Profil